0
  • No products in the cart.

Wie du Seitenstechen während des Laufens in den Griff bekommst

Wie du Seitenstechen während des Laufens in den Griff bekommst

Wenn du dich zu den Laufanfängern oder auch vielleicht zu den Fortgeschrittenen zählst und du öfters Seitenstechen bekommst, dann können wir dir jetzt helfen, dein Problem zu lösen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du Seitenstechen während des Laufens in den Griff bekommst.

Warum bekommen wir Seitenstechen?

 

Hierfür gibt es mehrer Theorien – eine davon wäre, das die Schmerzen aus dem Zwerchfell stammen. Das Zwerchfell ist für die Atmung ein besonders wichtiger Muskel der sich im Bauchraum befindet. Beim Laufen kommt es oft zu einer tiefen und schnelleren Atmung sowie einem Sauerstoffmangel , was für das Zwerchfell sehr belastend sein kann. Plötzlich treten furchtbare Schmerzen auf, die teilweise unerträglich werden können.

 

Wie du Seitenstechen während des Laufens in den Griff bekommst?

 

  • Laufe mit geringerem Tempo
  • Verlangsame deine Atmung und versuche so kontrolliert wie nur möglich ein- und auszuatmen
  • Atme durch die Nase ein und auch wieder aus – kontrolliert, langsam und tief
  • Versuche bis in den Bauch zu atmen und atme langsame wieder aus
  • Strecke während des Laufens deine Arme weit in den Himmel und wiederhole diesen Vorgang bis der Krampf sich löst

Sollten diese Punkte nicht zur Abhilfe beitragen, dann versuche dein Tempo noch ein Stück zu drosseln und gehe langsam bis sich der Schmerz löst.

 

Wie vermeidet man Seitenstechen?

 

Hierfür gibt es mehrere Gründe und wie man sie bereits vor dem Entstehen abfangen kann, möchten wir dir jetzt gerne erklären..

  • Nicht zu große Portionen vor dem Laufen aufnehmen
  • Immer auf die richtige Atmung achten
  • Nicht stressen
  • Weniger Flüßigkeit vor dem Laufen aufnehmen

 

Wir wünschen dir alles Gute für deinen nächsten Lauf und hoffentlich weniger Seitenstechen.

Tags:

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen